You are here

Blog

Mit 20 die Welt erkunden und Berufserfahrung sammeln, mit 30 eine Familie gründen und die Karriere vorantreiben, mit 40 ein Haus kaufen, mit 60 an den Ruhestand denken und nach der Pensionierung davon profitieren, dass man schon mit 20 an seine Vorsorge gedacht hat. Sich früh um seine Altersvorsorge zu kümmern, zahlt sich aus. UBS Wissen rät, in welchem Alter Sie woran denken müssen. 

21 Aug 18

Von A wie "AHV" bis Z wie "Zentralstelle 2. Säule" - hier finden Sie alle wichtigen Begriffe zum Thema Vorsorge

Tiefe Zinsen und steigende Lebenserwartung führen dazu, dass Pensionskassen die Rentenversprechen nicht mehr einhalten können. Da alle involvierten Parteien das aktuelle Rentenniveau sichern und die Quersubventionierung von jung zu alt stoppen wollen, gibt es weiterhin nur eine Möglichkeit, um die zweite Säule zu reformieren, da die Erhöhung des Rentenalters ein politisches Tabu bleibt. Der Umwandlungssatz muss gesenkt und die dadurch entstandenen Rentenausfälle müssen aufgefangen werden. Es ist höchste Zeit, dass sich die Jungen dagegen wehren.

 

 

Haben Sie es sich auch schon einmal überlegt, sich frühpensionieren zu lassen und wussten nicht, welche finanziellen Einbussen dies beinhalten könnte? Die Luzerner Zeitung hat sich dem Thema gewidmet und gibt gute Tipps, auf was man sich dabei achten sollte. 

Eines der grössten Vermögen für viele Schweizerinnen und Schweizer ist das Pensionskassenguthaben. Damit Sie ihr Leben lang einen Überblick darüber haben, lohnt es sich, den Pensionskassenausweis, welchen die Versicherten jedes Jahr erhalten, genau zu studieren. Im folgenden Beitrag erfahren Sie, was die wichtigsten Begriffe bedeuten.

Vor kurzem veröffentlichte das Bundesamt für Statistik den neusten Bericht zur Penionskassenstatistik. Dieser liefert statistische Informationen zur beruflichen Vorsorge in der Schweiz – und zwar sowohl zum obligatorischen wie auch zum freiwilligen Teil. So haben die Pensionskassen im Jahr 2016 rund 22 Milliarden Franken an Altersrenten ausbezahlt.

Das flexible Rentenalter soll auch Teil der nächsten Reform der Altersvorsorge sein. Obwohl die nächste Reform nur die AHV betreffen soll, ist dieser Punkt auch für die berufliche Vorsorge gültig. Wie in einem früheren Blogbeitrag dargelegt, bedarf dieser Schritt einer Koordination mit der beruflichen Vorsorge. Zunächst gilt es jedoch abzuklären, inwiefern die demografische Entwicklung in der Gesellschaft aufgenommen wird – sprich ob der «Generationenvertrag» auch in Zukunft seine Bedeutung beibehält, wenn die Menschen immer älter werden. Untenstehender Beitrag zeigt sowohl gesellschaftliche, aber auch wirtschaftliche Überlegungen zu diesem Thema auf. In einem der zentralen Punkt wiederholt sich auch eine Forderung des ASIP: Die Flexibilisierung des Altersrücktritts zwischen 62 und 70 ist sinnvoll und sollte zügig angegangen werden.

Pages